Abstimmungswerbung

Nein zur Volksinitiative «Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)»

 

Aufgabe
Entwicklung eines Key Visuals für ein Nein zur Volksinitiative «Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)».

Ausgangslage
Die Initiative ist Zwängerei und überflüssig, da das Volk bereits 2013 Massnahmen zur effizienten Bekämpfung der Zersiedelung angenommen hat. Die unnütze Initiative führt
zu Planungs- und Rechtsunsicherheit. Sie ist schädlich, da sie in gewissen Regionen zu einem Entwicklungsstopp führen und zahlreiche Projekte, auch der öffentlichen Hand, verhindert.

Strategie
Die Kommunikation der Kernbotschaft «überflüssig & unnütz» provoziert ein Nein.

Kommunikationsidee
Das Key Visual mit gelbem Hintergrund und roter Schrift im schwarzen Frame springt ins Auge. Ein Nein spricht den Wunsch nach ausgewogenen Lösungen/Harmoniebedürfnis an
und bewirkt eine sachliche, staatsmännische Argumentation.

Lösung – Massnahmen
– Online (Banner)
– Inserate (Textinserate, Testimonials)

Ergebnis
Die Abstimmung wurde am 10. Februar 2019 mit 67.3% Stimmen abgelehnt.

Wir wollen Ihren Erfolg!

↓ Mehr ↓