Lebhaft statt steril

In dieser Rubrik zeigen und erklären wir Ihnen die wichtigsten Rhetorik-Tipps und -Tricks. In der letzten Ausgabe haben wir uns der Emphase gewidmet, dieses Mal ist die Synekdoche an der Reihe.

Die Synekdoche eignet sich für viele Redesituationen, vor allem, wenn Sie sich klar und deutlich ausdrücken wollen. Um die Aufmerksamkeit Ihres Publikums zu erhöhen, sollte Ihre Rede einfach, aber lebhaft sein. Die Synekdoche liefert Ihnen viele Variationsmöglichkeiten und eine grosse Freiheit in Ihrem Ausdruck.

Synekdoche, <griech.> συνεκδοχή (synekdoché) – „mitverstehen“

Wir laufen der Synekdoche fast täglich über den Weg, ohne es zu bemerken, deshalb hier einige Beispiele:

– Die Einzahl statt der Mehrzahl, auch Pars pro toto genannt:
„Der Schweizer liebt Pünktlichkeit.“

– Wenn das Gesamte für einen Teil steht, auch Totum pro parte genannt:
„Die Schweiz hat am Sonntag abgestimmt.“

– Wenn ein einzelnes Exemplar für die Gattung verwendet wird, auch individuum pro specie genannt:
„Brot für die Welt.“

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Wir wollen Ihren Erfolg!

↓ Mehr ↓