Wirksam Argumente umdrehen

In dieser Rubrik zeigen und erklären wir Ihnen die wichtigsten Rhetorik-Tipps und -Tricks. In der letzten Ausgabe haben wir uns der Synekdoche gewidmet, dieses Mal ist der Chiasmus an der Reihe.

Der Chiasmus ist eigentlich in der Lyrik zu finden. Dabei wird das Schema A – B – B – A angewendet, wie zum Beispiel in Schillers „Maria Stuart“:

„Ihr Leben ist dein Tod,
ihr Tod ist dein Leben!“

Aber der Chiasmus eignet sich auch sehr gut für Debatten. Denn man kann damit das Argument des Gegners aufgreifen und in sein eigenes umwandeln.

Chiasmus von <griech.> χιασμός (chiasmós) – „Überkreuzen“ bzw. von <griech.> χίασμα (chíasma) – „Kreuzung“

Das Schema des Chiasmus für eine Debatte ergibt sich folgendermassen:

1. Ein Argument wird aufgegriffen und
2. ins Gegenteil gekehrt.

Ein Meister dieser Kunst ist der deutsche Journalist Wolfram Weidner, von ihm stammen Chiasmen wie: „Sicherheitsvorkehrungen kehren Unsicherheit hervor.“ und „Wenn der Staat sparen muss, stellt er als erstes die Sparförderung ein.“

Ein Nachteil hat der Chiasmus allerdings: Wenn Sie ihn in einer angespannten Situation anwenden, giessen sich damit zusätzlich Öl ins Feuer.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Wir wollen Ihren Erfolg!

↓ Mehr ↓